Spar-Angebote für Privatkunden

  Sparen 3 mtl.
Kündigung
Sparen 12 mtl.
Kündigung
Sparbrief Tagesgeld privat
Jugendsparen

Zinssatz

variabel

variabel

fest variabel

variabel
Zinsstaffel 0,01 € -100.000 € 0,01 € -100.000 € unbegrenzt von 2.000 € - 10.000 € Sonderverzinsung bis 2.000 €

Anlagebetrag

 

mind. 1,00 €

mind. 1,00 €

mind. 2.000 €

mind. 1,00 €

mind. 1,00 €
Laufzeit Nein Nein Feste Laufzeit von 2 - 10 Jahren
Nein Nein
Zuzahlungen jederzeit möglich
jederzeit möglich nicht möglich
jederzeit möglich jederzeit möglich
Regelmäßig Sparen Möglich mit Dauerauftrag oder Abräumsparen Möglich mit Dauerauftrag oder Abräumsparen Nein Möglich mit Dauerauftrag oder Abräumsparen Möglich mit Dauerauftrag oder Abräumsparen
Verfügbarkeit

bis zu 2.000 € monatlich ohne Kündigung2

Gesamtanlage nach 3 mtl. Kündigung

Sonst Vorschusszinsberechnung

Gesamtanlage nach 12 mtl. Kündigung

Sonst Vorschusszinsberechnung

Am Ende der Laufzeit 
jederzeit

bis zu 2.000 € monatlich ohne Kündigung2

Gesamtanlage nach 3 mtl. Kündigung

Sonst Vorschusszinsberechnung

Sicherheit Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung1
Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung1 Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung1 Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung1 Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung1
Nachhaltige Geldanlage
Sie entscheiden wie Ihr Geld eingesetzt wird Sie entscheiden wie Ihr Geld eingesetzt wird Sie entscheiden wie Ihr Geld eingesetzt wird Nein Nein

         
Weitere Informationen
>Details zum Sparen 3M
>Details  zum Sparen 12 M
>Details zum Sparbrief         
>Details Tagesgeld privat   >Details Jugendsparen
           
Ergänzen Sie mit Edelmetallen wie Gold, Silber oder Platin  Ihre Anlagestrategie. Sie können diese bequem online bestellen. >Details zu den Edelmetallen
 

1) Die (((SP_NAME: Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing eG))) ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.

2) Es gelten die allgemeinen Bestimmungen für den Sparverkehr.