Wir spenden an die Holzkirchner BRK Schnelleinsatzgruppe – und helfen dabei Kindern in Krisensituationen

Im Februar 2017 überreichte Vorstandsvorsitzender Konrad Buckel die großzügige Spende in Höhe von 500,00 Euro an Herrn Martin Herbig, SEG-Leiter Betreuung Holzkirchen und Tobias Rieker, SEG-Leiter Technik und Sicherheit Holzkirchen.

Laut Rieker ist die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Betreuung der Bereitschaft Holzkirchen seit November 2015 rund um die Uhr alarmierbar. Zum Einsatz kommen die ehrenamtlichen Helfer beispielsweise bei Evakuierungsmaßnahmen nach einem Bombenfund wie kürzlich in Rosenheim oder zuletzt in Augsburg, bei Zugunglücken, Hochwasserkatastrophen oder auch bei größeren Bränden wie erst vor wenigen Wochen im Rettungszentrum Bad Wiessee. „Wir können dabei bis zu 200 Personen versorgen, die unverletzt sind, aber vorübergehend nicht in ihre Häuser und Wohnungen können. Je nach Größe und Dauer des Einsatzes errichten wir übergangsweise Sammelstellen oder längerfristige Unterkünfte in Schulen oder Turnhallen, die den Betroffenen ein Dach über dem Kopf bieten. Außerdem können sie dort verpflegt und mit den nötigsten Hygieneartikeln versorgt werden.“ berichtet Martin Herbig. Unter den Betroffenen befinden sich nicht selten Familien mit Kindern, um die sich die Schnelleinsatzgruppe natürlich besonders kümmern muss. Den Betroffenen sollen die Verarbeitung des Ereignisses und der Aufenthalt in der Notunterkunft so angenehm wie möglich gestaltet werden. Mit der Spende möchte die BRK Bereitschaft eine große Anzahl an Teddybären, Malbüchern mit Buntstiften sowie kleine Fußbälle beschaffen, um die Kinder in den Krisensituationen auf andere Gedanken zu bringen. Konrad Buckel betonte: „Die SEG ist eine bedeutende und wichtige Organisation hier im Ort und wir freuen uns sehr, wenn den Kindern durch unsere Unterstützung in unschönen Zeiten ein wenig Licht ins Dunkel gebracht werden kann.“